Sonntag, 9. Oktober 2011

Make up, bei dem keiner ahnt, dass ich ein Chemo-Gesicht habe

Als Krebspatient hat man es schwer. Okay, ich weiß, das ist kein Geheimnis, ich spreche hier aber davon, dass es schwer ist, sich in der Öffentlichkeit nicht wie ein Freak zu fühlen, wenn Leute glotzen, als hätten sie E.T. gesehen. Von Kindern erwarte ich nichts anderes, das ist okay, aber bei erwachsenen Menschen ist es unglaublich enttäuschend, wenn sie sich nicht beherrschen können.
Eines der wichtigsten Dinge für einen Krebskranken ist eine gute Schminktechnik, wie ich finde. Manch einer hat vielleicht ein so dickes Fell, dass ihn die Gaffer nicht stören, mich allerdings macht das gelegentlich fertig. Deshalb achte ich darauf, mich vernünftig zu schminken. Ich fühle mich dann wohler, weniger aussetzig und es ist auch schön, wenn man Komplimente für gut geschminkte Augenbrauen kriegt oder jemand sagt, er hätte gar nicht gesehen, dass ich keine Wimpern habe. 1:0 für mich.

Ich dachte mir, vielleicht hilft es dem/der ein oder anderen, wenn ich mal festhalte, wie ich mich momentan schminke.
In Absoluter Rohform sehe ich so aus:

Wichtig ist in erster Linie die Pflege. Die meisten bekommen unter der Chemo extrem trockene Haut, deshalb ist Eincremen die halbe Miete. Es sollte kein Schnickschnack wie Parfüm oder sowas drin sein, das kann schnell zu eher unschönen Hautreaktionen führen. Ich benutze am liebsten ein Fluid (Cosmence Cell Booster Hydra C von CCB), weil es schnell einzieht und mir trotzdem die nötige Pflege bietet. Abends nach dem Abschminken darf es auch gerne "dickere" Creme z.B. von Nivea sein.

Wenn die Creme eingezogen ist beginne ich mit den Augenbrauen:
Ich persönlich bevorzuge Augenbrauen-Puder, weil ich mit Stiften einfach kein zufriedenstellendes Ergebnis erreiche. Ganz zu Anfang kaufte ich mir das Eyebrow-Kit von Wet'n'Wild und wie man sehen kann, ist immernoch etwas drin. Es braucht aber nicht zwangsläufig ein extra Augenbrauen-Puder, ein Lidschatten in der gewünschten Farbe tut es allemal. Ich wusste es damals noch nicht besser ;-)
Was die Form angeht heißt es ganz einfach: Übung macht den Meister. Oft bekomme ich Komplimente, weil ich meine - mittlerweile - so gleichmäßig hinbekomme
und ich werde nach dem Trick gefragt. Ich muss euch enttäuschen, das ist mittlerweile jahrelange Übung. Zu Anfang kam es schonmal vor, dass ich mich drei- oder viermal wieder abschminken musste, weil es einfach nicht gelingen wollte, halbwegs anständige Augenbrauen zu zeichnen und auch heute noch kann das mal passieren. Von diversen Firmen gibt es allerdings mittlerweile Schablonen dafür, vielleicht können die unsicheren unter euch sich da mal umsehen.


Wenn der Rahmen gesetzt ist, beginne ich mit der Illusion von Wimpern:


Dazu verwende ich einen Gel-Eyeliner (Essence gel eyeliner in 02 London Baby), weil er wasserfest ist und somit fast den ganzen Tag nahezu unverwüstlich auf der Wasserlinie hält. Dieser Schritt ist allerdings nicht für jeden geeignet, denn die Schleimhäute sind sehr leicht reizbar und wenn man das Produkt nicht verträgt gibt's eine böse Überraschung. Daher bitte ich um Vorsicht beim Nachmachen.


Nun rahme ich die Augen mit einem cremigen Kajalstift (Catrice kohl kajal pencil in 030 brown) ein, und damit das Ganze nicht so hart aussieht, blende ich ihn mit einem Pinsel (wahlweise Wattestäbchen) aus.


Anschließend bringe ich meinen derzeitigen Lieblingslidschatten (Artdeco Nr. 17, ein Taupe mit leicht rötlichem Schimmer) in die Lidfalte, um mehr Tiefe zu erreichen und trage ihn über dem Kajal auf. Nehmt einfach einen Ton, der euch gefällt. Außerdem blende ich die harten Kanten mit einem hautfarben-beigen Lidschatten (Artdeco Nr. 11, beige mit silbrigem Schimmer) aus und setze einen matten weißen Lidschatten (Artdeco Nr. 512) in den Augeninnenwinkel, um den Blick zu öffnen.


Dann benutze ich einen Concealer ( Cosmence Cell Booster Anti Dark Circles Tinted Care), um meinen Augenringen Einhalt zu gebieten. Momentan sind sie nicht so stark ausgeprägt, weshalb ich diesen Schritt gelegentlich unter den Tisch fallen lasse, aber der Vollständigkeit halber erwähnen möchte. Dann gibt's Puder ( Manhatten Soft Compact Powder in 1 Naturelle) auf's Näschen, weil mir flüssige Foundation zu viel ist und ich zur Zeit ein gutes Hautbild habe, weshalb es auch unnötig wäre. Mehrere Wochen nach der Bestrahlung sollte man auf bestrahlter Haut keine Kosmetik anwenden, da sie schon genug zu tun hat und man den Heilungsprozess nicht erschweren sollte.
Dann folgt noch Rouge (Alterra Rougepuder in 02 Cinnamon), um ein wenig Farbe und Frische ins Gesicht zu zaubern. Ich bevorzuge einen Rosenholz-Ton, weil ich auf den Porzellan-Look stehe. Wer jedoch eine gesunde Farbe möchte, greift lieber zu Koralle- und Pinktönen.
Je nachdem, welchen Effekt man erzielen möchte, kommt das Rouge knapp unter die Wangenknochen, auf dieselbigen oder auf die Apfelbäckchen.
Zu guter Letzt und weil ich einfach so sehr auf Lippenstifte stehe (natürlich optional) male ich die Lippenkonturen mit einem gedeckten rosenholzfarbenen Lippenkonturenstift aus (Essence lipliner in 01 Soft Rose). Darauf folgt ein Lippi in passender Farbe (agnes b. - b. perfect! in 2070 Bois de rose), bei dem ich den Überschuss mittels auf-ein-Taschentuch-"beißen"
entferne, um in der Lippenmitte einen orangefarbenen Lippenstift (Essence 50's Girls reloaded LE in 02 I'm sailing) aufzutragen. Der Effekt ist subtil, gefällt mir aber gut, weil es dem Ganzen einen "Kick" gibt.

Fertig:

Und zum direkten Vergleich eine Frankenstein-eda:

Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen eine kleine Hilfe sein oder zumindest ein paar Minuten Unterhaltung bieten.

Liebste Grüße
eda :-*



Kommentare:

  1. Hey Eda! Mir bist Du eine Rieseninspiration- aber das habe ich, glaube ich , schon erwähnt.
    Richtig schminke ich mich auch erst, seit ich ein Chemogesicht habe. Vorher allenfalls Mascara. Jetzt das volle Programm. Inspired by Eda. Ohne Flax. Ohne Deine Videos wäre ich komplett hilflos...
    Ganz liebe Grüße von Perdita

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht super aus!
    Danke fürs Making Of. :)

    Ich weiß nicht, ob du die Pixiwoos verfolgst - dort gab es kürzlich auch ein Video zu Augenbrauen. Ab 13:50 geht es darum, wie man Brauen malt. Falls es dich (oder andere, die hier reinschauen) interessiert.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht wirklich toll aus.
    Und mir ist es auch nicht aufgefallen, dass du keine Wimpern hast!

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eda,

    ich bin auf Deiner Seite gelandet, weil ich händeringend auf der Suche nach dem Concealer Cell Booster von Cosmence bin. Es gibt ihn ja leier nicht mehr bei CCB zu kaufen.

    Erstmal Hut ab, Du schminkst Dich wirklich sehr schön. Die Augenbrauen sehen hammer aus. Ganz toll, neidlos zugesteh :-)

    Und jetzt frag ich auch mal ganz vorsichtig, ob Du evtl. noch einen Stift von diesem Concealer hast (kann auch angebraucht sein). Ich vertrag leider nichts anderes und habe sehr schlimme helle Problemhaut. Falls ja und Du Dich davon trennen könntest würde ich Ihn Dir gerne abkaufen.

    Freu mich auf Antwort und liebe Grüsse


    Kannst mir ja einfach mal schreiben. Meine Email lautet J.Teipel@gmx.net

    Jessica Fiebach

    AntwortenLöschen
  5. Entschuldigung, aber wenn ihr es noch nicht wisst..sie ist am 29.11.2011 verstorben :(

    AntwortenLöschen
  6. Woher weis du das sie verstorben ist ???? :'(

    AntwortenLöschen
  7. Hier kann man es nachlesen :-/

    http://www.dubesiegstmichnicht.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. sieht super aus!!!! Danke schön und alles gute!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. finde es immer wieder erstaunlich, dass einige menschen hier noch posten. sandra ist im november 2011 gestorben an ihrer krankheit. http://www.dubesiegstmichnicht.blogspot.de/
      R.I.P. Sandra

      Löschen